BUCH TRINITY: W. WHIDDEN + J. MOON + J. REEVE

Dieses Buch ist ein stärkster Angriff auf die alte Wahrheit

  • „Eins ist sicher und wird sehr bald erkannt, und zwar, dass der große Abfall, der sich ENTWICKELT immer stärker und größer wird. Das wird sich fortsetzen, bis Gott mit dem Ruf vom Himmel kommt.“ {Ellen White: Testimonies, Series B, No.7, S. 57 & NYI February 7, 1906, par. 1}
  • „Gott wird weise Personen erheben, welche die Wahrheiten an den Platz bringen werden, der ihnen nach den Plänen Gottes gehört.“ {Ellen White: SpTB02 51.2} 

Die Erfüllung der Prophezeiung über das Heidentum in der letzten Kirche Gottes. Das “adventistische Buch” ´Dreieinigkeit – Trinity´ aus 2002

  • Sie werden einen ähnlichen Kurs wie von den römischen Katholiken nehmen.“ {Ellen White: 9MR, p.179 Letter 53, 1894}

Das Buch ´Trinity´ d.h. ´Dreieinigkeit´ von Woodrow Whidden, Jerry Moon und John Reeve, das inzwischen als Referenz für diese Thematik dient, hat nicht zufällig das keltisch-heidnische, druidische Symbol auf dem Titel. Das ist eines der Originalsymbole der Dreieinigkeit, das auch ein Teil der Symbole der katholischen Kirche wurde. 

Dieses Symbol in der Mitte des Bildes ist auch nicht zufällig in hell strahlender gelben Farbe, da die andere Seite triumphierend zeigen will, wie erfolgreich die Kirche Gottes ein Symbol der katholischen Kirche übernommen hat. Deshalb sagt Jesus in der Offenbarung, dass wir die Augen reinigen müssen. 

Die alte keltische Religion betet ausschliesslich die dämonischen „Götter“ an und befindet sich unter den stärksten gebliegenden magisch-esotherischen Kulten in ganz Europa. 

Es ist kein Zufall, dass z.B. auch der frühere britische Premierminister Winston Churchill als Freimaurer des 33. Grades druidische Religionssymbole trug. Durch solche Zeichen sind wir soweit gekommen, dass wir auch fremden „Göttern“ dienen, wie das alte Israel mit der Baal Anbetung, diesmal natürlich in moderner Form. 

Auch die damaligen Israeliten behaupteten, dass sie den wahren Gott Jehova anbeten würden, und dass diese Götzen nur eine praktische Illustration seien, wie auch bei der Anbetung des goldenen Kalbes vor dem Sinai. Deshalb sagt Jesus in der Offenbarung über Laodizäa, dass Er diese Gemeinde aus Seinem Mund ausspeien wird. Wie können wir die Bilder der Druiden-Symbole finden, wo man sehen kann, dass das die sogenannten Triquetras-Symbole heidnischer Dreieinigkeit sind? Wir können in Google “druiden+triquetras pictures“ eingeben.

In diesem Buch ´Trinity´ ist wie bei Dr. Kellogg die Wahrheit mit den Irrlehren vermischt. Darin werden die Zitate von Ellen White aufgeführt und Beschreibungen ihrer angeblichen Ansichten hinzugefügt, die in keiner ihrer Schriften existieren. 

So wird unter druidischem Einfluss aus Teilen der Wahrheit von Ellen White ein Buch gemacht, das wie beabsichtigt den Abfall bringt, nach dem Prinzip der Kreuzigung Christi „Sein Blut komme über uns“. 

Dieses Buch sollte uns als erschütterndes Beispiel dienen, wie weit man gehen kann, wenn man die Wahrheit ablehnt! Jedoch enthält dieses Buch eine interessante Aussage der Autoren, die uns zum Nachdenken bringen sollte:

  • ENTWEDER haben die PIONIERE FEHLER gemacht und die heutige Kirche hat Recht, ODER die Pioniere hatten Recht und die HEUTIGE KIRCHE ist von der biblischen Wahrheit ABGEFALLEN.“ {Woodrow Whidden, Jerry Moon, John Reeve: The Trinity, p. 190} 

Auch die neue und nicht aufhaltbare Welle der Illustrationen mit dem Bild eines Menschen mit den zur Sonne erhobenen Armen symbolisiert eigentlich die Anbetung der Sonne wie bei allen Sonnenkulten, obwohl man behauptet, dass es das Gebet und Warten auf das Kommen Jesu sei. 

Dieses auf dem Titel vieler Bücher kommt aus charismatischen Kreisen und ist nicht zufällig! Leider betrifft es inzwischen enorm viele aktuelle Bücher der adventistischen Verlagshäuser. Man sollte aber studieren, wie die heidnischen Symbole der Sonnenanbetung aussehen, und danach werden wir wirklich schockiert sein, dass wir es übernommen haben!

  • Studiert das neunte Kapitel des Propheten Hesekiel. Diese Worte werden wörtlich erfüllt.“ {Ellen White: Letter 106, 1909} 

Obwohl die Adventgemeinde so tief gefallen ist, können wir sie nicht verlassen, da der Geist der Weissagung uns davor warnt:

  • „Der Herr hat gesagt, dass die Geschichte aus der Vergangenheit sich wiederholen wird, wenn wir die letzte Arbeit betreten. Jede Wahrheit, die Er uns für diese letzten Tage gab, muss der Welt verkündet sein. Jede Säule, die wir etabliert haben, soll gestärkt werden. Wir können nicht die Fundamente aufgeben, die Gott Selber etabliert hat. Wir können nicht in irgend eine neue Organisation (auch Ökumene) eintreten: dieses würde einen Abfall von der Wahrheit bedeuten.“ {Ellen White: 2SM 390.1} 

Aussage in einer KATHOLISCHEN Zeitschrift:

  • „Die PROTESTANTEN BEHAUPTEN, dass man keinen Glauben, der nicht explizit in der heiligen Schrift steht, dogmatisch als Doktrin lehren sollte. Aber die protestantischen Kirchen haben die Lehren wie die DREIEINIGKEIT angenommen, die KEINE BEWEISE in den Evangelien haben.“ {Life Magazine: Oct. 30 1950, p. 51, Graham Greene, The Assumption of Mary}
  • „Das Mysterium der heilgsten DREIEINIGKEIT ist das ZENTRALE GEHEIMNIS des christlichen Glaubens und Lebens. Es ist das MYSTERIUM des inneren Lebens Gottes, der URGRUND aller anderen GLAUBENSMYSTERIEN…” {Vatican Catechism 234}
  • „Die Formulierung ´ein GOTT IN DREI Personen´ setzte sich ERST gegen ENDE des VIERTEN  JAHRHUNDERTS wirklich DURCH und war bis dahin noch nicht ganz im christlichen Leben und Glaubensbekenntnis angenommen worden. Aber erst diese Formulierung kann eigentlich Anspruch auf die Bezeichnung ´Dreieinigkeitsdogma´ erheben. Den APOSTOLISCHEN VÄTERN war eine solche Auffassung oder Vorstellung völlig FREMD.“ {New CATHOLIC Encyclopedia: Bd. 14, S. 299}

Adventisten:

  • „Die Siebenten-Tags-Adventisten sind in der HARMONIE mit der grossen Erklärung des Christentums, eingeschlossen in der apostolischer Lehre, (Nizäa 325), und mit der zusätzlichen Definition des Glaubens im Bezug auf den heiligen Geist, die (381) in Konstantinopel zustande kam.“ {Introduction to their Beliefs – George W. Reid}

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.