GESUNDHEIT

Möge Gott uns die Gesundheit schenken, da auch die stärksten Heilmittel ohne Seine Unterstützung wertlos sind!

Gesunde Ernährung – Ellen White DOWNLOAD PDF

  • “Es ist wichtig, dass die Speise liebevoll zubereitet wird, damit es für den unverdorbenen Gaumen schmackhaft ist. Auch wenn wir aus Prinzip kein Fleisch, Butter, Wurstarten, Gewürze, Schweineschmalz und alles, was den Magen reizt und die Gesundheit schädigt, verwenden, sollte man nie denken, dass es von untergeordneter Bedeutung ist, was wir essen.” {Ellen White: Bewusst essen, bewusst leben, Punkt 389}{Ellen White: 2T, 367; 1870}
  • “Saufen, Fressen und dergleichen, von welchen ich euch zuvor gesagt und sage noch zuvor, daß, die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben.” {Galather 5,21}

Fressen = Ungesunde Ernährung ODER übermäßige gesunde Ernährung

Leben auf dem Land – Ellen White DOWNLOAD PDF

Landleben – Timo Hoffmann:

Verlasst die Städte, geht auf das Land – Timo Hoffmann:

Heilung schwerer Krankheiten durch Boswellia Serrata – Weihrauch

Weihrauch heilt unter anderem Rheuma und Entzündungen, Pickeln, Hautrötungen, Allergien, Psoriasis, MS, Epilepsie, Schwellungen, Hautprobleme, Haarausfall, KREBS (in hoher Dosis viele Tumorarten wie z.B. Gehirnkrebs) und viele andere Krankheitsarten. Auch die Menschen ohne eine Symptomatik profitieren stark im Sinne ihrer allgemeinen Gesundheit! Weihrauch ist eins der stärksten Naturheilmittel wenn es in wirksamer DOSIS appliziert wird. 

Boswellia Serrata 4600 mg in einer Kapsei 10:1 Extrakt – Deutlich stärker als die anderen Produkte, weil es zehnfache Dosis als normale Weihrauchpräparate beinhaltet 3×6 pro Tag während der Mahlzeit

AOR Boswellia Serrata Liquid Capsules ist das einzige Präparat in einer dick-flüßiger-klebriger Form und somit auch äußerlich angebracht bzw. eingerieben werden kann. Diese Art vom Weihrauchextrakt in der leicht absorbierbaren Form bleibt auf der Haut und wirkt dadurch langsam und stark.

Bei dieser dickflüßigen Form sind durch die besondere Technologie die Partikel so klein, dass sie direkt in die Zellen reinkommen können, zum Unterschied von den klassischen Präparaten, die erstmals verdaut werden müssen, wobei das meiste der Substanz verloren geht. 

Dieses Mittel wirkt natürlich erst dann vollständig, wenn wir uns gesund ernähren und stressfrei leben.

Für eine erkennbar starke Wirkung braucht man mindestens 3 Kapseln am Tag, die man während dem Essen mit Wasser einnehmen sollte. 

Man könnte bei den starken Krankheiten mit 3×1 Kapsel pro Tag anfangen und jede Woche erhöhen, bis man z.B. bei 2×2, 3×3, 4×4 ankommt. Jeder Körper verträgt eine andere Menge. Je  mehr, desto besser. Wenn man eine sehr hohe Dosis bei starken Krebs einnehmen will, könnte man sich eventuell überlegen, ob man parallel auch ein Magenschutzmittel anwenden sollte.

Bei Hautreizungen, Rötungen oder einem Pickel Ausbruch sollte man für ein paar Tage eine Pause machen, und dann höchstens mit der halben Dosis die Behandlung fortsetzten, und weiterhin testen, welche Dosis die obere Grenze darstellt…

Der Grund dafür ist, dass der Weihrauch so schnell die Gifte aus den Zellen entfernt, dass der Ausscheidungsbereich des Körpers bei hoher Konzentration der Gifte im Organismus nicht schnell genug nachkommt, und aus dem Grund auch die Haut zu diesem Zweck einsetzt. Nach dieser Phase der Entgiftung verschwindet diese Symptomatik, so dass man die Dosis allmählich erhöhen kann. 

Es ist aus dem Grund sehr empfehlenswert, ein Bad oder zumindest ein Fussbad (Präparat pH Wert von 9.5) zu machen, der 1 Stunde dauern sollte.

Auf dem Markt existieren auch flüssige Extrakte vom Weihrauch, die man als Tropfen einnimmt. Man kann damit jedoch keine ausreichende Dosis erreichen, weil die Tropfen ohne Zeitverzögerung zu schnell im Blut landen, und somit eine Überdosis liefern, die viele Nebenwirkungen verursacht.

Glioblastom und starke Krebsarten:

Ein Glioblastom lässt sich nur durch die Kombination von der Schulmedizin und Naturmedizin besiegen. Gott schenkt uns eine Heilung, wenn wir das uns mögliche gemacht haben

Bei starken Krankheiten muss man auch die Ernährung stark anpassen, und viel gesünder als normale Veganer leben. Natürlich auch ohne Fleisch oder jegliche Milchprodukte! Aber selbst die gesundeste Ernährung wirkt nur vorbeugend, und eine zu späte Umstellung kann nicht mehr alleine ohne die Schulmedizin heilen, weil z. B. das Glioblastom zu schnell ist. 

Empfehlenswerte Naturtherapie:

Boswellia Serrata 4600 mg in einer Kapsei 10:1 Extrakt – Deutlich stärker als die anderen Produkte, weil es zehnfache Dosis als normale Weihrauchpräparate beinhaltet 3×6 pro Tag während der Mahlzeit

Weihrauch (AOR) Liquid Boswellia Serrata in flüssiger Form, täglich 3×6 oder sogar mehr. Während dem Essen einnehmen. 

Kurkuma in flüßiger Form (185 Mal stärker als normale Extrakte) Es ist allerdings zu beachten, dass Kurkuma das Blut verdünnt

-jeden Tag (am Anfang, später 2-3 Mal die Woche) ein Bad (eine Stunde) oder zumindest Fussbad mit einem pH 9.5 Präparat (besonders wichtig bei den Weihrauch-Applikationen)

-stark konzertrierte natürliche Noni Säfte

-stark konzentrierte Extrakte besonderer Algen

-frischgepresste Säfte (Saftpresse muss weniger als 100 Umdrehungen pro Minute haben, weil der Saft bei normalen schnell drehenden Saftpressen stark oxidiert wird, und dadurch den Krebs unterstützt) aus Obst (keine süße Obstarten) (30 min vor dem Frühstück), aus Gemüse (mehr als Obst) wie Rote-Bete (30 min vor dem Mittagessen), aus Brennesel/Grüne Pflanzen (30 min vor dem Essen oder 5-6 Stunden nach dem Essen).

-eine halbe Stunde vor dem Essen oder 5 Stunden nach dem Essen: Biotona BARLEY grass RAW JUICE POWDER. Mindestens 1 Suppenlöffel in einem Glas gut vermischen.

-den ganzen Tag 2 Liter Tee (erst 2 Stunden nach dem Essen) trinken, besonders empfehlenswert bei Krebs ist Cistus Tee, ohne Zusätze wie Honig, damit es nicht verdaut wird, sondern damit die Substanzen gleich von der Schleimhaut absorbiert werden. Dadurch bekommt der Körper die ganzen Mineralien und andere wichtige Stoffe.

-die Therapie mit kurzfristig sehr hohen Dosen von Vitamin D begleitet von ergänzenden Stoffen

-nichts mit Weizen und Gluten anfassen. Sehr wichtig: Das Selbstgebackene Vollkornbrot aus Emmer oder Kamut evtl. Urdinkel  (die richtige Dosis und Art des NOTWENDIGEN Glutens beinhalten) mit TROCKENHEFE gebacken ist, ohne Sauergeruch oder Feuchtigkeit täglich konsumieren…..

-kein Obst und Gemüse zur gleichen Mahlzeit. So reif wie möglich (laut Ellen White nicht überreif). Zusätzliche frische Säfte sind notwendig, da (selbst bio) Obst oder Gemüse nur einpaar Prozent der Vitamine und Mineralien beinhaltet, verglichen mit der Zeit vor ein paar Jahrzehnten…

-die Hülsenfrüchte in lang gekochter Form

-höchstens 3 Mahlzeiten am Tag, mit dem Mindestabstand von 5 Stunden. Am BESTEN NUR 2 Mahlzeiten mit dem Abstand von 7-8 Stunden. Kein Biss zwischen den Mahlzeiten

-Darmspülungen

-Kolloidale Mineralextrakte

-KEIN: Essig, Schokolade, Getränke, Kaffee, Schwarz- oder Grüntee,  Aspartam, Fluor in der Zahnpasta oder Wasser, Weissbrot, Zucker und Süssigkeiten, Essen zwischen den Mahlzeiten, im Öl Gebratenes, NICHTS tierischer Herkunft (übersäuert), raffiniertes Salz, Zucker, Süßstoffe….

-SEHR langsam mindestens 30 Mal kauen

-nicht beim Essen trinken, erst 2 Stunden danach bis 30 Minuten vor dem Essen (nur das stille Wasser oder NUR den Tee ohne jegliche Zusätze, keine Säfte zwischen den Mahlzeiten

CHEMOTHERAPIE?

Ein Tumor wie das Glioblastom ist so stark und schnell, dass auch die vegane Ernährung mit den Pflanzenextrakten zu langsam sind. Auch die Bestrahlung alleine kann nicht die dauerhafte Heilung bringen. Wenn jemand unbedingt auch Chemotherapie bekommen will, wäre in diesem Fall nur eine Kapselform sinnvoll, aber die klassische Chemotherapie mit Infusion sollte man jedenfalls vermeiden, weil sie zugleich den ganzen Körper massiv beschädigt und abschwächt, und selber eine zu schwache Wirkung hat. Die neue Generation der Kapselchemotherapie hat symbolisch eine 10x stärkere Wirkung und erbringt 10x weniger Schäden am Organismus. Durch die klassische Chemotherapie verliert der Körper die Kraft, sich zu verteidigen.

Empfehlenswerte PROTONENBESTRAHLUNG bei starken Tumorarten:

Das ist momentan die STÄRKSTE Strahlentherapieart (neben Cyberknife) die am wenigsten den Rest der Hirnsubstanz angreift! Verfügbar nur in ca. 7 Zentren in ganz Deutschland. Photonenbestrahlung ist deutlich schwächer. Falls gar nichts mehr hilft, könnte man bei einem Endstadium eventuell eine Brachytherapie machen. Die klassische Bestrahlungsart wäre NICHT empfehlenswert, weil diese zu stark den Rest vom Gehirn beschädigt!

Meine besondere Erfahrung mit Gott durch die Wunderheilung – Goran Šušljić 4 Seiten Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.