GEFÄHRLICHE FORMEN CHRISTLICHER MUSIK UND NLP HYPNOSE IN UNSERER GEMEINDE

Veränderte Liedtexte im Rahmen der Dreieinigkeit – Christa Gurtner 16 Seiten DOWNLOAD PDF

Musik von der anderen Seite und die NLP Hypnose:

Eine Charakteristik von Babylon ist die immer stärker werdende Ökumene in der Kombination mit besonders betonter und extrem tiefer Anbetung der Dreieinigkeit, die laut dem Papst der wichtigste ökumenische Faktor ist, wie auch die penetrante Musik als „christliche“ Version dämonischer Pop-Rock Musik. Dabei verwechselt man ekstatische Emotionen mit der wahren Neugeburt durch den Geist Gottes, damit man mit beruhigtem Gewissen als gestrichenes Grab die Sünde genießen kann, ohne dass uns die negativen Emotionen plagen. Die Vorträge des Ex-Rockmusikers Brian Neumann können uns helfen besser zu verstehen, wie gefährlich die moderne synkopale Musik bei uns ist, wie auch die versteckten hypnotischen Bilder im Fernsehen und Kino. 

Schon Popstar David Bowie, der selber zu diesen Kreisen gehört, hat gesagt, dass jede Form moderner Musik, selbst die unauffälligsten Formen wie New Orleans Jazz oder moderne „christliche“ Musik, die Wurzel im Voodoo hat. Wir wissen, dass die in der dämonischen Voodoo Religion aktiven Menschen durch sehr rhythmische Musik nach einer gewissen Zeit in die Besessenheit geraten, auf den Boden fallen und mit dem ganzen Körper und den Extremitäten zittern. Interessant ist, dass wir das gleiche in den betont charismatischen Kirchen sehen, wo man es als das Wirken des heiligen Geistes interpretiert, obwohl es dämonische Kräfte sind. 

Erst durch so extreme Fälle können wir erkennen, wohin solche Musik allmählich führt, auch was sich hinter der milderen Form versteckt. Sie ermöglicht Satan immer mehr den Zugang zu unserem Kopf und Körper. Solche Musik ist auch bei uns schon längst eingedrungen. Sie kam durch die am Anfang weniger auffällige Musik der alten Heritage Singers und später durch Sandi Patti und moderne Heritage Singers, die nicht zufällig den Weg für die heutige vollständig charismatische Musik mit dämonischem Hintergrund und betonten Trommeln öffnete. 

Sie hat nochmals einen verstärkten moralischen Abfall mit eingeschlafenem Verstand gebracht. Das gleiche ist auch in dieser Welt geschehen, wo die damals ruhigen Beatles und Elvis Presley, den Weg für die blasphemische Heavy Metal Musik bereiteten. Ellen White hat das Eindringen der weltlichen Musik in unsere Kirche mit Trommeln, Rhythmus und Tanzen als Teil des letzten Abfalls vor dem Ende der Gnadenzeit prophezeit, und erklärt, dass die Musik eine starke Wirkung auf unseren Verstand hat, im positiven oder negativen Sinne.

  • „Die Dinge, die du beschrieben hast wie sie in Indiana geschahen, hat der Herr mir gezeigt, würden unmittelbar vor dem Ende der Gnadenzeit stattfinden. Jede ordinäre Sache wird statt finden. Es wird ein Geschrei mit Trommeln, Musik und Tanz geben. Die Sinne vernunftbegabter Wesen werden so verwirrt werden, dass man ihnen nicht zutrauen kann richtige Entscheidungen zu treffen. Und das wird das Wirken des heiligen Geistes genannt. Der heilige Geist offenbart sich nie mit solchen Methoden, mit solchem Krach… Solcher Krach schockiert die Sinne und pervertiert das, was richtig geführt ein Segen sein könnte. Die Kräfte satanischer Agenten blenden mit Krawall und Krach um einen Karneval aufzuführen, und das wird als Wirken des heiligen Geistes bezeichnet.“ {Ellen White: SM 2, Book 2, p. 36} 
  • „Diese Sachen, die schon in der Vergangenheit geschahen, werden auch in der Zukunft kommen. Satan wird die Musik als Falle machen, durch die Art, wie sie ausgeführt wird.“  {Ellen White: 2SM, p. 38}

Auf dem adventistischen Kongress in Indiana 1900 war definitiv keine Rock- oder eine andere Form der extremen Musik präsent, womit man in heutigen Tagen die aktuelle Art der Musik verteidigen könnte, mit den Behauptungen, dass die heutige Musik “keine Verbindung” mit der angekündigten Form hätte. Der beschriebene Krach beschreibt nur den Unterschied von der DAMALS besonders RUHIGEN Musik, die zum Lob Gottes gedient hatte! Gerade die dezenten Trommeln, Pop und Jazzeinfluss oder eine dezente Form des Tanzens (Schwingen), oft begleitet durch eine sehr dezente Ekstase falscher Freude stellen die Erfüllung der Prophezeiung von Ellen White dar. Vielen ist die Aussage der anderen Seite bekannt, dass der Musiktext unwichtig sei, wenn die Musikform den Feind lobt. 

Und eben solche prophetisch angekündigte Musik bekommt vor unseren Augen immer mehr Applaus in der Gemeinde. Als Verteidigung kommt ein Missbrauch des biblischen Begriffes ´Trommeln´ in Psalm 150. Nach Erforschung der biblischen Vergangenheit können wir feststellen, dass die damaligen Trommeln sehr kleine Instrumente waren, die mit einem milden Schlag pro Takt die Musik der Freude und Anbetung begleitet haben. Damalige Trommeln sind nicht mit einem synkopalen Rhythmus, der Frequenz und Lautstärke wie bei heutiger modernen Musik gespielt worden.

Als weitere Verteidigung nimmt man die Musik der Juden in späterer Phase, als diese unter dem Einfluss heidnischer Völker bereits drastisch deformiert war, ähnlich wie bei uns heute. Die Juden hatten dann drastisch größere Trommeln übernommen, wie es auch die anderen Völker um sie herum hatten. Und solche Musik ermöglicht und verstärkt die Besessenheit vieler Menschen in charismatischen Kirchen. Aber auch die ruhige fernöstliche Musik, bei der man leise und langsam immer die gleiche Passage, Rhythmus und Töne wiederholt, zählt zu den hypnotischen Mitteln!

Wenn wir uns wieder die Offenbarung anschauen, sagt Gott darin sehr klar, dass Er Laodizea ausspeien wird, und wir sehen aber zugleich, dass nach ihr keine andere Kirche existiert. Wir wissen, dass Gott ein Wesen der Ordnung und Organisation ist und kein chaotisch zerstreutes Volk haben will, außer während der letzten Verfolgung. Da die Bibel auch sagt, dass das Unkraut bis zur Ernte zusammen mit dem Weizen wachsen wird, sollen wir beten, dass Gott uns zeigt was wir tun sollten. Auf dem charismatisch geprägten Pan-European Adventist Youth Congress im Jahre 2013  (Novi Sad/Serbien) war neben der Musik von der anderen Seite ein Pantomime Theaterstück mit dem körperlich deutlich dargestellten unmoralischen Flirt mit Handgriff an der Bartheke und unter der Decke, obwohl Ellen White in den Zeugnissen schrieb, dass Gott jegliches Theater sowohl in der Kirche als auch außerhalb ausdrücklich verbietet. 

Aber selbst bei so klarer Wahrheit kommen wieder die „Argumente“, dass Ellen White ihre Enkelin gelobt hatte, als sie einen einfachen Kinderauftritt in der Kirche hatte! Als ob das ein verdorbenes Theaterstück gewesen wäre! Wenn jemand lange genug im Abfall bleibt, verhärtet sich sein Herz dermaßen, dass er in der Bibel die Rechtfertigung für alles findet, obwohl die Wahrheit klar ist! Auf diesem Kongress wurde auch Jay Z abgespielt, der deklariert Satan anbetet, und in den Pausen gab es die „lockere“ Atmosphäre mit Tanzmusik, als definitive Erfüllung des Prophezeiten.  Viele wahre Kinder Gottes, die sich dort mit ehrlichen Vorhaben befanden, haben überhaupt nichts wahrgenommen, da durch die Anwesenheit vieler böser Engel auf deren Territorium auch den Wahrheitsträgern die Augen benebelt werden. Ellen White hat inspiriert ausdrücklich betont, dass wir solche Versammlungen nicht besuchen dürfen, da wir dort sicherlich fallen werden, weil Gott uns nicht dorthin gesandt hat, wie Elia zu den Priestern Baals. 

Sehr gefährlich ist auch ein direktes Gespräch mit den Spiritisten. Es gab z.B. einen großen Prediger, der nach dem Versuch ein Zeugnis der Wahrheit abzugeben selber ein Spiritist wurde. Und dass dieses babylonische Treffen offiziell von Laodizea organisiert wurde, bedeutet nicht, dass es richtig und geistlich autorisiert war, und wie wir sehen konnten, wurde dort nur die andere Seite gelobt. Deshalb ist der einzige Weg eines wahren Adventisten sofort solche Versammlung zu verlassen. Hätten die Glieder früher rechtzeitig reagiert, wäre es nie zur so explosiven Manifestation des Abfalls gekommen. Jeder Gang auf das Territorium der anderen Seite öffnet direkt dem Feind die Tür, selbst das Ansehen der Filme oder das Hören der Musik dieser Welt, dazu gehört auch die infiltrierte Pop Beat Musik in der Kirche! Diese hat auch der Diener Satans, Elvis Presley, mit der Gospel Musik im synkopalen Rhythmus gebracht, auf dem heutige Musik selbst in der milden Form des Pop basiert. 

So kann man auch verstehen, warum es in den USA „Adventgemeinden“ gibt, in welchen eine große Anzahl Jugendlicher im Dunklen mit Nebel und Diskoleuchten während dem „Gottesdienst“ tanzt. Und niemand von der Führung sagt überhaupt ein Wort dagegen. Dieser Abfall wird noch durch das sogenannte Spiritual Formation „Gebet“ verstärkt, wo man während diesem „Gebet zu Gott“ eine halbe bis paar Minuten die Gedanken „beruhigt“, damit wir dadurch Jesus „visualisieren“ und die Stimme des „heiligen Geistes“ hören könnten. Eigentlich exakt so, wie der Gründer der Jesuiten Ignatius Layola, selber Spiritist, es zum „Wohle“ der Menschheit ausgearbeitet hat. Das ist eigentlich eine gut maskierte mystische New Age Manifestation, die dem Feind vollständig die Türe unseres Geistes für eine Besessenheit öffnet. Ellen White schrieb, dass wir in dem Moment, wenn wir unsere Gedanken entfernen, Satan einen direkten Zugang zu unserem Verstand öffnen. Aus diesem Grund beinhalten die heidnischen fernöstlichen Religionen nicht zufällig die Meditation. Dieses hilft uns auch wahrzunehmen, wessen Stimme man bei einem solchen „Gebet“ hört. Man hört nicht den heiligen Geist, sondern die gefallenen Engel selber stecken dahinter.

In diesem Zusammenhang sollten wir uns nicht wundern, warum neben satanischer Musik auch die Ohrringe, die Halsketten, die Tätowierungen und auffällige Schminke, als Zeichen unserer Rückkehr nach Babylon, in unsere Kirche einzudringen begannen. All dies hat auch in der Kleidung Freizügigkeit gebracht, wo viele statt im Anzug mit der Krawatte in einer “Fitnessstudiokleidung” oder mit den kurzen Röcken, den tiefen Ausschnitten, den hohen Absätzen und spärlich bekleidet in die Kirche gehen. Würden wir so bekleidet zu einem Treffen mit einem König gehen? Unser Gott ist der König des Universums, und Er verdient Respekt, Würdigung und Anbetung in voller Tiefe! Eine andere Art sich zu kleiden ist eine Beleidigung für Gott! Im Alten Testament trugen Priester, die direkten Kontakt mit Ihm hatten, besondere edle Gewänder…

Als die Krone solcher Angriffe auf die Kirche Gottes kommt die sogenannte NLP Methode  = ´Neuro Linguistic Programming´, welche durch die höchsten Reihen unserer Kirche eingebracht wurde. NLP ist auch vom Jesuitengründer Ignatio Layola entwickelt, und dient zur Manipulation der Menschen. Die Jesuiten sind sogar offen auf diese Tatsache stolz. Und offensichtlich wir auch, da wir auch deren Methoden einsetzen, bzw. „dezent“ integrierte Jesuiten und Freimaurer in unseren Leitungsstrukturen. Diese Methode wurde offiziell erst in den Siebzigern „neu“ entdeckt, als ein Mittel der „Ermutigung und Führung“ der Menschen in die gewünschte „positive“ Richtung. NLP gehört sogar offiziell zur Hypnose und befindet sich auch in den Lehrbüchern der Hypnose. Übrigens haben die Anthroposophen, die den Luzifer anbeten, die „moderne“ Hypnose entwickelt, als ein Teilbereich des Mesmerismus und diese in die heutige Gesellschaft gebracht worden. Ellen White hat ausdrücklich gewarnt, dass der Mesmerismus eine der gefährlichsten Techniken der Schlange ist. In der Welt und unserer Kirche wird NLP als „gute und angenehme“ Therapie im Gespräch zu Zweit beschrieben.

Man verteidigt sie mit der Behauptung, dass der „Teil“ von NLP, den die Adventisten verwenden, nicht hypnotisch sondern „richtig“ sei. Dieses haben wir bereits auf dem anderen Feld gehört wo man sagt, dass die „adventistische“ Dreieinigkeit „richtig“ sei und „nichts“ mit der katholischen gemeinsam habe. Der Logik nach könnten wir auch den „guten“ Bereich des Spiritismus verwenden, bei dem keine Geister gerufen werden. Aber Spiritismus ist Spiritismus, NLP ist NLP! Entweder dienen wir Gott oder Satan. Eine Mitte existiert nicht. Bei einem Gebiet, das inoffiziell auf NLP basiert, wird die Therapie zu Zweit auf eine ganze Gruppe oder das Publikum ausgeweitet, und man kann dabei folgendes beobachten: der Redner oder Sänger spricht das Publikum an, wobei er eine Phrase mehrmals immer lauter wiederholt (bereits 1-2 mal schwächt den Verstand), und oft das Publikum aufruft, mit ihm diese Worte oder Noten zu wiederholen. 

Er kann z.B. dazu die Phrasen wie „gesegneten Sabbat“ verwenden. Während dieser hypnotischen Rede bewegt er sich meistens mit weiten Abständen langsam von links nach rechts und von rechts nach links, mit ähnlichen hypnotischen Effekten wie beim Pendel, so dass sich diese Wiederholung und Pendelsimulation gegenseitig verstärken. Wenn wir uns etwas besser umschauen würden, würden wir feststellen, dass dieses eine verbreitete Methode geworden ist, besonders in den adventistischen Kreisen der USA. Als zusätzliches Mittel wird noch die Beat Musik eingesetzt, die die NLP Wirkung verstärkt. Was dazu oft in der Predigt kommt, ist eine ständige ausgeprägte Oszillation der Stärke der Stimme mit oft abwechselnden leisen und lauten Worten, die in solcher Form in unser Gehirn wie ein Messer einstechen. 

Die Kreise, welche die Macht in der Kirche an sich gerissen haben, bilden die jungen und verblendeten Prediger aus, diese Methoden einzusetzen, mit dem verführenden Argument, dass man damit erreiche, ein lange konzentriertes Publikum zu haben, das die Wahrheit besser aufnimmt. Die jungen NLP „Evangelisten“ haben wirklich deutlich bessere Erfolge als unsere „veralteten“ Prediger. Diese Methode schwächt massiv die Kraft unseres Willens und führt dazu, dass alles was wir gehört haben, automatisch und ohne Filter im Kleinhirn als „Wahrheit“ abgelegt wird, ähnlich wie bei der älteren Methode mit verstecktem Backward Masking in der Musik. Die stärkste NLP Form wird bei den Musikkonzerten eingesetzt, wo das Publikum gerufen wird, eine Phrase oder Antwort auf die gestellte Frage mehrmals und immer lauter zu wiederholen, wodurch das Publikum hypnotisch zu den emotionalen Fluktuationen und die Annahme von allem geführt wird. 

Sollen wir bei unseren Predigten und Konzerten, selbst wenn darin nur die Wahrheit wäre, die Methode der anderen Seite verwenden, damit wir „stark“ das Evangelium „predigen“? Diese Art der Hypnose öffnet die Tür den gefallenen Engeln. Was passiert bei einer Predigt, die auch falsche Lehren enthält? Dann werden auch diese ohne Nachdenken angenommen! Und genau die Gemeinden, wo solche Methoden eingesetzt werden, bekommen ein explosives Wachstum, was als „Beweis“ des Guten verwendet wird. So könnten auch die Charismatiker beweisen, dass sie die „Wahrheit“ lehren, da so viele junge Menschen ständig in die Gemeinde kommen. Aber wäre es anders, dann wäre die Prophezeiung Jesu über die letzten Tage nicht erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.