DREI WÜRDENTRÄGER

Original:

  • NUR der Vater und der Sohn sollen erhöht werden.“ {Ellen White: The Youth’s Instructor, July 7, 1898, par. 2}
  • „Durch die Übertretung des Menschen waren Vater und Sohn entehrt.” {Ellen White: The Signs of the Times, December 12, 1895, par. 7}
  • NUR Gott und Christus wissen, wie viel die Seelen der Menschen gekostet haben.“ {Ellen White: The Signs of the Times, January 13, 1909, par. 8}
  • „Ferner wird deutlich, daß der heilige Geist bei seinem Werk, Menschen in alle Wahrheit zu leiten, “nicht aus sich selber reden” wird. {Ellen White: AA 51.3}

In allen Originalzitaten liest man, dass nur der Vater und der Sohn die Würde und Ehre tragen, und dass nur Ihnen die Erhebung als himmlische Führer zusteht. Dazu kann man auch lesen, dass der heilige Geist nicht aus sich selber redet, und kein Wissen wie Gott der Vater und der Sohn Jesu hat, was die menschlichen Seelen gekostet haben. Das fehlende Wissen ist definitiv keine Eigenschaft eines Göttlichen Wesens!

Falsifikat:

Die unteren „angepassten“ Ausdrücke widersprechen vollständig den oberen Texten, die wiederum mit allen anderen Zitaten von Ellen White übereinstimmen. Erst durch solche Vergleiche können wir realisieren, dass diese Änderungen geplant waren: 

  • „Der Vater, Sohn und der heilige Geist, drei himmlische Würdenträger haben erklärt, dass Sie den Menschen die Kraft für den Sieg über die Kräfte der Dunkelheit geben. Und alle himmlischen Mittel stehen zur Verfügung für diejenigen, die durch die Taufe in den Bund mit Gott eingetreten sind.“ {Ellen White: Ms 92, 1901: 5BC 1110.9}
  • „Ewige himmlische Würdenträger, Gott, Christus und heiliger Geist statteten sie mit mehr als sterblicher Energie aus….Und haben mit ihnen daran zusammen gewirkt, die Welt auf die Sünde aufmerksam zu machen.“ {Ellen White: Ms 145, 1901. Evangelism, p. 616.4}

Im unteren Text stehen die Beweise der alten Wahrheit, für alle Leser, die bei der Haltung bleiben, dass es KEINE Fälschungen vom Geist der Weissagung oder der Bibel gäbe. Aber selbst in diesem Fall würden die umstrittenen Zitate in Verbindung mit dem Rest der Verse und Zitate keine Beweise der Dreieinigkeit bringen. Wenn man einen Text isoliert, kann man dadurch fast jede Irrlehre beweisen! 

Sind die drei Würdenträger laut dem Propheten Gottes ebenso drei Wesen? Laut Ellen White sicherlich nicht:

  • „Es gibt einen Gott (Vater), einen Erlöser; und einen Geist – den Geist Christi – um Einigkeit einzubringen.“ {Ellen White: 9T, p. 189.3, 1905}
  • „Wir wollen den heiligen Geist, welcher Jesus Christus ist.“ {Ellen White: Letter 66 April 10, 1894 par. 18}
  • „Verhindert durch die Menschlichkeit konnte Christus nicht an jedem Ort sein; deshalb war es zu ihrem Nutzen, dass Er sie verlässt, zu Seinem Vater geht, und den heiligen Geist sendet, Sein Nachfolger auf der Erde zu seinDer heilige Geist ist (Jesus) Er Selber getrennt von der Person der Menschlichkeit und davon unabhängig. Er (Jesus) wird Sich Selber repräsentieren, als durch Seinen heiligen Geist in allen Orten Anwesenden, als Allgegenwärtiger.” {Ellen White: Letter 119, 1895.18} 

Das sind diese drei himmlische Würdenträger! Vater, Sohn und Ihr Geist, Ihre allmächtige lebendige persönliche Anwesenheit. Die oberen drei Zitate erklären uns die Bedeutung anderer Zitate, wo die drei himmlischen Würdenträger aufgezählt sind, ohne tiefer darauf einzugehen, wer und was Sie sind.

  • „Die Zeugnisse werden selber der Schlüssel sein, welcher die gegebenen Botschaften erklärt, und eine Schrift wird durch die andere erklärt.“ „Im Sinne der Zeugnisse, wird nichts ignoriert; nichts verworfen, aber man muss die Zeit und den Platz in Betracht nehmen.“ {Ellen White: 1SM, p. 42, 57} 

Aus diesem Grund können wir die unteren Zitate nur im Zusammenhang mit dem Rest der Bibel und des Geistes der Weissagung auslegen. Sehr viele Vertreter der Dreieinigkeit betonen ausdrücklich, dass Ellen White nur eine Prophetin der alten Zeit war, und dass wir später die „Wahrheit tiefer erfasst“ haben, so dass wir nur noch biblische „Beweise“ dafür benötigen. Jedoch nehmen sie gerade diese aus dem Kontext gezogenen Zitate, bei welchen sie ihre prophetische Autorität als „Beweis“ betonen, während sie die Prophetin Gottes ablehnen, sobald eine tiefere Forschung sie zur Tatsache bringt, dass Ellen White bis zum Lebensende die Dreieinigkeit abgelehnt hatte.

Hat der Geist des Vaters und Jesu, der vom Vater und Sohn hervorkommt, und Sie selber allgegenwärtig macht, keine Würde? Sprechen der Vater und Sohn nicht durch Ihren Geist, der Ihre Würde trägt? Ohne die Würde hätte der heilige Geist keine Göttliche Herkunft! Der Geist bedeutet Ihre persönliche Erscheinung an jedem Ort. Derjenige, Welcher die höchste Würde auf dem Thron trägt ist Gott der Vater, und keine Dreieinigkeit! Ellen White schreibt eindeutig, dass nur Gott dem Vater und Jesus eine Erhöhung zusteht! In allen Zitaten über das Trio steht nirgends, dass alle Drei angebetet werden sollen, oder dass alle Drei ein Wesen sind, oder dass Jesus vom Vater geboren wurde. Die Definition der Eigenschaften bekommen wir in anderen Zitaten:

  • Durch (Ihren) den Geist werden Vater und Sohn (persönlich) kommen, und Ihren Wohnsitz bei (in) euch machen.” {Ellen White: Bible Echo and Signs of the Times, January 15, 1893 par. 8} 
  • „Meine Verwirrung hat sich reduziert, als ich im Wörterbuch lass, dass eine der Bedeutungen des Wortes „Persönlichkeit“ (Person) „Charakteristik“ ist.“ {W.C. White, 1935, Letter to H.W. Carr}

Hat Gott Vater höhere Würde als Jesus? Laut Ellen White ja:

  • „Es ist Gott (Vater), der einzige (höchste) wahre und lebendige Gott, Dem unser Anbeten und Gehorsamkeit gehört. Die Menschen der Zeit, die weder Gott (Vater) noch Jesus Christus kennen, Den Er gesandt hat… Nur der Vater und Sohn sollen erhöht werden.“ {Ellen White: YI, July 7, 1898 par. 2} 
  • „Und alsbald war ich im Geist; und siehe, ein Thron stand im Himmel, und auf dem Thron saß EINER.“ {Offenbarung 4, 2}
  • „Der Große Jehova hat von Seinem Thron verkündet: ´Das ist Mein geliebter Sohn.“ {Ellen White: DA, p.  579.4}
  • „Durch den Übertritt des Menschen waren (NUR) Vater und Sohn entehrt.” {Ellen White: ST, December 12, 1895 par. 7}

Warum schreibt sie nicht, dass auch der heilige Geist entehrt war, wenn er ein drittes Göttliches Wesen wäre? Warum wird der heilige Geist weder vor dem Beginn noch nach dem Ende des Krieges gegen die Sünde angebetet oder als drittes Göttliches Wesen erwähnt? In der Bibel und dem Geist der Weissagung sind nur der Vater und Sohn als Göttliche Wesen genannt! In der Offenbarung Johannes, steht im ganzen vierten und fünften Kapitel die Beschreibung von ´Dem, Der (Vater) auf dem Stuhl (Thron) sitzt, und dem Lamm.

In der Offenbarung ist es unmöglich eine Dreieinigkeit zu produzieren, unabhängig davon, dass für Jesus eine bildliche Beschreibung als Lamm verwendet wurde, um Sein Opfer für uns zu betonen! Viele Befürworter der Dreieinigkeit versuchen so eindeutige Beweise zu vernichten, und behaupten, dass auf dem Thron die Dreieinigkeit sitzt, und dass das Lamm nur eine Darstellung des Opfers sei. Dazu lesen wir, dass in der ganzen Ewigkeit, nach dem Sieg über die Sünde, nur Vater und Sohn angebetet werden:

  • „Und alle Kreatur, die im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde und im Meer, und alles, was darinnen ist, hörte ich sagen: Dem, Der (Vater) auf dem Stuhl sitzt, und dem Lamm (Jesus) sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!.” {Offenbarung 5,13}
  • „In euren Händen werden sich goldene Harfen befinden, und während ihr die Saiten berührt, werdet ihr mit Geretteten im Singen des Liedes vereinigt sein, das im ganzen Himmel Gott und Seinen Sohn loben wird.“ {Ellen White: AUCR January 15, 1903, par. 14}
  • „Alle gerettete Heiligen werden wie nie zuvor die Liebe des Vaters und Sohnes erkennen, und Sie mit ihrem unsterblichen Mund mit den Liedern preisen.“ {Ellen White: TMK, p. 371} 
  • „Die Zeit des glücklichen Liedes zur Ehre Gottes und Seines geliebten Sohnes ist gekommen. Satan hat den himmlischen Chor angeleitet. Er sang die erste Note, und alle himmlischen Armeen haben sich ihm angeschlossen und herrliche Noten erklangen im Himmel zur Ehre des Vaters und Seines geliebten Sohnes. Aber nun hat man statt der herrlichen Musik eine Zwietracht und man hört die zornigen Worte des Anführers der Aufständischen.” {Ellen White: 1SP, p. 28, 1870} 
  • „Der Herr ermutigt alle, die mit ihren ganzen Herzen nach Ihm suchen. Er gibt ihnen Seinen heiligen Geist, die Manifestation Seiner Anwesenheit und Zuneigung.“ {Ellen White: 9T, p. 230, 1909} 

Ist der allgegenwärtige heilige Geist, der vom Herrn ausgeht und die Manifestation Seiner Anwesenheit ist, nicht mit Göttlicher Macht und Wissen ausgestattet? Ellen White schreibt in {6MR 29.3} von Vater, Sohn und dem heiligen Geist und bezeichnet sie als „drei Vertreter himmlischer Autorität“. Warum sollte der heilige Geist nicht die himmlische Autorität vertreten, da Er doch die Anwesenheit des Vaters und Christi, getrennt von der Person der Menschlichkeit, und in dem Sinne die dritte Göttliche Macht ist?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.