WER SPRICHT ZU UNS?

Wer war im Kontakt mit der gefallenen Menschheit?

  • „Als Jehova, der höchste Herrscher, konnte Gott (Vater) nicht persönlich mit sündigen Menschen kommunizieren, aber Er hat die Welt so geliebt, dass Er Jesus gesandt hat, als Offenbarung von Sich selbst.” {Ellen  White: 9MR, p. 122.3, 1903} 
  • Seit dem Sündenfall gab es keine direkte Kommunikation zwischen Gott (Vater) und den Menschen. Der Vater gab die Welt Jesus in die Hand, und Er hat uns durch Seine Vermittlung an das Gesetz Gottes erinnert und dessen Richtigkeit gezeigt. Vollständige Gemeinschaft des Himmels und der gefallenen Menschheit war nur durch Jesus möglich. Er war Derjenige, Der Sich den Patriarchen persönlich gezeigt hat. Adam, Noah, Abraham, Isaak, Jakob und Moses haben das Evangelium verstanden.“ {Ellen White: PP 366.1}

Wenn der Name ´Gott´ die Dreieinigkeit bedeutete, dann würde dies auch bedeuten, dass Gott jegliche persönliche Kommunikation mit der gefallenen Welt eingestellt hätte, da der Lehre nach der Sohn Teil der Dreieinigkeit sei. Man sieht hier aber, dass Jesus ein unabhängiges Wesen ist, das als Sohn bereits mit den ersten gefallenen Menschen direkt kommuniziert hat! Der Begriff ´ein Gott´ (es gibt nur einen Gott) bezeichnet nur den Vater, und der Begriff ´Gott´ bezeichnet auch Jesus. Die Dreieinigkeit existiert nicht.

  • „Der Herr Gott des Himmels ist unser Anführer. Er ist der Führer, Den wir sicher begleiten können, weil Er nie einen Fehler macht. Lobet Gott und Seinen Sohn Jesus Christus, durch Den Er mit der Welt kommuniziert.” {Ellen White: 1BC, p. 1117.9, 1903}
  • „Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass Ich der Wahrheit Zeugnis gebe; jeder, der aus der Wahrheit ist, hört Meine Stimme.“  {Johannes 18,37}

Jesus hat Israel als Gott in der Wüste begleitet und mit ihm gesprochen:

  • „Und haben alle einerlei geistlichen Trank getrunken; sie tranken aber vom geistlichen Fels, Der mit folgte, Welcher war Christus.“ {1. Korinther 10,4}

Vater:

  • „Aber der Herr sprach zu Mose: Strecke deine Hand aus und ergreife sie beim Schwanz! Da streckte er seine Hand aus und hielt sie. Und sie ward zum Stab in seiner Hand. Darum werden sie glauben, dass der Herr, der Gott ihrer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, dir erschienen ist.” {2. Mose 4,3}

Man kann die Tatsache, dass Jesus unsere Verbindung mit dem Himmel ist, nicht so verstehen, dass Gott der Vater sich nicht auch Selber gemeldet hat. Es gibt einige Stellen, die dies beweisen. Z.B. war auf dem Sinai auch Gott der Vater persönlich mit Jesus da, und erschien Mose in voller himmlischen Macht. Mose musste sich in den Spalten des Berges verstecken, da die vom Vater ausgehende Lichtkraft zu stark war, um diese als sterblicher Mensch überleben zu können. So konnte Mose Gott den Vater wörtlich auf der Erde in Seiner Herrlichkeit sehen, ohne zugleich zu sterben!

  • „Israel wurde an jedem Tag seiner Reise durch die Wüste durch das Wunder GOTTES massiv beschützt. Der mächtige Engel, Der vor ihnen ging war der Sohn Gottes.“ {Ellen White, 1SP, p. 318, 1870} 
  • “Christus war nicht nur der Führer der Juden in der Wüste. Der ENGEL, in Dem der Name von JEHOVA war, und Welcher in der Rauchwolke verborgen war, ist vor der Armee hergegangen, und Er war Derjenige, Der Israel das Gesetz gab.” {Ellen White, PP, p. 366, 1890} 

Wir können auch in Maleachi  lesen, dass auch Gott Zebaoth selbst oder durch Jesus sprach:

  • „Siehe, Ich (Gott der Vater) will Meinen Engel (Jesus) senden, Der vor Mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu Seinem Tempel der Herr, Den ihr suchet; und der Engel des Bundes, des ihr begehret, siehe, Er kommt! spricht der Herr Zebaoth.“ {Maleachi 3,1}

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.