EMPFEHLENSWERTE BIBELAUSGABEN

In der unteren Auflistung stehen die empfehlenswerten Übersetzungen, die auf dem Textus Receptus, zusammen mit der Gruppe verwandter Codexarten, basieren. Diese waren die Basis protestantischer Übersetzungen, die auch Ellen White benützt hat. Das sind z. B. die Bibel von Luther 1545, King James Bible 1611, die Schlachterbibel 2000 oder die Ludwig Albrecht Bibel 1926

Ludwig Albrecht Bibel 1926 NT ONLINE

Diese Bibel ist eine der präzisesten Übersetzungen des griechischen Originals, die uns zeigt, was im griechischen Bibeltext wirklich über das WORT d.h. Jesus steht:

  • „Im Anfang war bereits das Wort; das Wort war eng vereint mit [τον] Gott (θεον), ja Göttliches Wesen (θεοζ) hatte das Wort. Denn es ist vorzeitig und ewig. Dies war im Anfang eng vereint mit Gott.“ {Johannes 1,1.2}  Ludwig Albrecht  

In dem altgriechischen Originalvers besitzt nur Gott der Vater den Zusatz ´τον´ (= ein oder dieser bzw. einziger) neben Seinem Namen´Gott´. Jesus (Wort) trägt zugleich Seinen Göttlichen Namen in der Form eines Akkusativs (auf Altgriechisch), wodurch es klarer verständlich ist, dass in Seinem Fall die Übersetzung ´Göttliches Wesen´ zutreffender ist. Weil der Göttliche Titel Jesu in der Form eines Akkusativs steht, und ausschliesslich der Name des Vaters „Gott“ als Nominativ steht, kann man eindeutig sehen, dass diese zwei Göttliche Titel nicht die gleiche Bedeutung tragen, sondern die unterschiedliche Position von dem Vater und Jesus betonen, obwohl die Beiden zugleich eine Göttliche Natur tragen.

einziger GOTT (Vater):                   τον θεον

GÖTTLICHES   WESEN (Jesus):   θεοζ

Die weniger präzisen Übersetzungen, in welchen das ´Wort´ d.h. Jesus als ´Gott´ statt ´Göttliches Wesen´ bezeichnet wird, dienen als „Beweis“ der Dreieinigkeit. Dazu wird behauptet, dass Jesus keinen Anfang hätte, obwohl wir in diesem Vers  das Wort „Anfang“ lesen! Nur Gott der Vater hat als ewiger Gott keinen Anfang. Jesus hat als Sein geborener Sohn einen Anfang vor der Erschaffung des Universums! Diese zwei Behauptungen sind für die Lehre der Dreieinigkeit wichtig, da diese drei Götter ohne Anfang beinhaltet.

Leider wurde auch bei dieser eigentlich guten Übersetzung von Ludwig Albrecht der Artikel τον nicht übersetzt, obwohl dieser in altgriechischer Bibel neben dem Namen Gott (τον θεον) steht.

Bibel in verschiedenen Sprachen: 34 Übersetzungen auf Deutsch ONLINE mit gleichzeitiger Vergleichsmöglichkeit verschiedener Versionen

Bibel in verschiedenen Sprachen ONLINE

Schlachter Miniaturbibel 1905 NT DOWNLOAD PDF

Schlachterbibel 2000 ONLINE

Schlachterbibel 2000 DOWNLOAD PDF

Buber-Rosenzweig Bibel 1929 AT auf der Basis von Tanach – hebräischer BibelONLINE

Lutherbibel 1912 ONLINE

Lutherbibel 1534 Band 1 ONLINE

Lutherbibel 1534 Band 2 ONLINE

Lutherbibel 1545 ONLINE

King James Bible 1611 ONLINE

Textus Receptus Bibelübersetzungen ONLINE

Bibel Griechisch NT – Textus Receptus ONLINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.